Schädlinge

Radieschen, eine wundervolle Schmetterlingplanze!

Ihr liebt Schmetterlinge und wollt sie im Garten?

 

Wer braucht schon teure und aufwendige Büsche, wenn es Radieschen gibt!
Ja, diese riesigen blühenden Pflanzen sind Radieschen. Einfach im Frühjahr aussäen und wachsen lassen. Radieschen sind sehr pflegeleicht, wachsen fast überall und keimen


mehr lesen 0 Kommentare

Brennnesseljauche: biologischer Dünger selbst gemacht!

Brennnesseljauche ist ein hervorragender, rein biologischer und vollkommen giftfreier Stickstoffdünger.

Außer Stickstoff enthalten Brennnesseln noch Kali, Eisen und Phosphor.

 

Auch zur Schädlingsbekämpfung lässt sich die jauche verwenden.

 

Die Herstellung ist noch dazu wirklich einfach!

 


mehr lesen 0 Kommentare

Gemüsenetz, Gartenvlies, Vliestunnel und Folientunnel: Schädlingsschutz

Da und letztes Jahr vor allem der Kohl von gleich mehreren „Schädlingen“ (Vögel, Kohlweißling, Kaninchen) gefressen und zerstört wurde, haben wir verschiedene Abdeckungen gekauft. Die Zeit wird zeigen, welche davon taugen. Schädlinge sind die Tiere natürlich nur für den Gemüsegarten, daher finde ich die Bezeichnung nicht sehr schön.

 


mehr lesen 0 Kommentare

Der Kohlweißling: Eine Plage ...

So soll eine schön gewachsene Grünkohlstaude aussehen. Doch leider schlägt sich in meinem Grünkohlland jemand den Magen voll, und das bin nicht ich ...

 

Der Kohlweißling, ein wunderschöner Schmetterling, legt seine Eier gern auf Kohl ab. Und nun fressen die Raupen in rasender Geschwindigkeit meinen Kohl auf!!!

 

So sieht das ganze jetzt schon bei sehr vielen 


mehr lesen 0 Kommentare

Kanincheninvasion!

Süße Kaninchen?

 

O.k., süß und knuddelig hat definitiv seine Grenzen! Huch? Solch ein Satz von mir?

 

Jeder, der mich kennt, weiß, dass ich Tiere liebe. Für mich haben sie ein Recht auf ein würdiges Leben, genau wie wir Menschen. Doch genau wie wir Menschen können sie zur Plage werden. Und wir haben hier auf unserem Hof ganz klar ein Problem. Es wimmelt vor Kaninchen. Sie vermehren sich ganz sprichwörtlich wie die Karnickel.

 

mehr lesen 0 Kommentare