Gesund leben!

Gastbeitrag: "Ernährung und Haut" vom Blog "Liebe deine Haut"

Heute gibt es einen Gastbeitrag der Seite "Liebe deine Haut" zum Thema "Ernährung und Haut".

 

Gastbeitrag:

 

Wahre Schönheit kommt von innen und sie hängt auch davon ab, was wir essen. Bei einseitiger Ernährung kann es zu verschiedenen Mangelerscheinungen kommen, die an der Haut erkennbar sind. Schuppige, trockene und eingerissene Haut kann etwa auf einen Vitaminmangel hinweisen. Mit der richtigen Ernährung beugen Sie also nicht nur verschiedenen Krankheiten (z.B. Diabetes und Herz-Kreislauf-Beschwerden) vor, sondern sie macht auch schön und kann helfen, den Alterungsprozess der Haut zu verlangsamen. Doch was ist die "richtige Ernährung"?

mehr lesen 0 Kommentare

Mais wurde 2017 leider nur Minimais ...

Ich habe diese Jahr das erste Mal versucht Zuckermais anzubauen, Sorte Bantam.

 

Leider sind die Kolben nicht annähernd ausgereift. Der Grund ist der schlechte Sommer in diesem Jahr; viel Regen, kalt und kaum Sonne.

Und der erst Nachtfrost hat mein kleines Maisfelndchen sofort zerstört, Mais verträgt wirklich gar keinen Frost.

 


mehr lesen 0 Kommentare

Ernte Rote Beete, die gesunde Knolle

Die Rote Beete ist sehr gut gekommen, trotz miserablem Sommer.

 

Wie bei anderem Wurzelgemüse, läßt sich auch hier das Kraut essen, oder besser gesagt die Blätter.

 

Ich friere die rote Beete in kleine Würfel geschnitten ein und verwede sie in Suppen und Wurzelgemüsepfannen.


mehr lesen 0 Kommentare

Ernte Pastinaken und Petersilienwurzeln

Pastinaken
Pastinaken

Ich habe das Wurzelgemüse abgeerntet und eingefroren.

Das Schöne ist, dass man nicht nur die Rüben, sondern auch das Kraut essen kann!

 

Die Pastinaken habe ich aus selbst geernteter Saat gezogen. Sie stammt noch aus den nicht Bio-Zeiten und ist nicht sehr ergiebig. Die Wurzeln werden sehr klein. Zum nächsten Jahr kaufe ich Bio-Saat.


mehr lesen 0 Kommentare

Bohnensaatgut selbst geerntet!

Bohnensaat lässt sich wunderbar selbst ernten. Dazu habe ich einfach nur an den stärksten Pflanzen je eine Hühle drangelassen, damit sie ausreifen konnte.

Reif zur Ernte ist die Bohnensaat, sobald die Mutterpflanze abgestorben ist und die Hülsen "rascheln", also trocken sind.

Da es bei uns dieses Jahr einfach immer regnet, trocknenten die Hülsen nicht, und vieles verfaulte. Trotzdem habe ich einiges an


mehr lesen 0 Kommentare

Norwegenurlaub, ein paar Eindrücke

Wir sind von unserem Norwegenkurztripp zurück. :o)

 

Und hier kommen ein paar Fotos für einen kleinen Eindruck der fantastischen Berglandschaft!

mehr lesen 0 Kommentare

Gesund leben: Nudeln selbst gemacht!

So gut wie immer ist es gesünder, alles was man zum Leben benötigt selbst herzustellen. Bei Nudeln ist das nicht unbedingt nötig, es gibt sie in Bioqualität und mit nur den nötigsten Inhaltstoffen, ganz ohne Zusatzstoffe.

 

Trotzdem kann es sein, dass man Nudeln auch mal selbst herstellen möchte. Vielleicht weil man gern Eiernudeln hätte und sichergehen will, dass auch wirklich Bio-Eier verwendet wurden. Oder man möchte ein ganz bestimmtes Öl verwenden, oder nur


mehr lesen 0 Kommentare

Brokkoli mal anders ...

Hm, ich könnte ja auch behaupten, dass ich den Brokkoli gar nicht ernten wollte, sondern auf die Saat aus war ... :D

Das wäre allerdings gelogen. Ich habe einfach nicht darüber nachgedacht, dass der essbare Teil vom Brokkoli im Grunde der Blütenstand ist. Und wenn man zu lange wartet, sieht das so  aus wie im Bild. *seufz*

Zu meiner Entschuldigung kann ich nur

 


mehr lesen 0 Kommentare

Gesund leben: Ketchup ohne Zucker selbst gemacht!

So gut wie immer ist es gesünder, alles was man zum Leben benötigt selbst herzustellen.

Das gilt auch für Saucen, Chutneys und Co.

Gekaufte Saucen enthalten meist Geschmacksverstärker oder andere unnötige und meist sogar gesundheitsgefährdende Zusatzstoffe. Und vor allem eine riesige Portion Zucker.

Stellt man seine Saucen und Co selbst her, weiß man was drin ist und kann nach

Belieben Inhalte weglassen oder dazu fügen.

Und kauft man alle Zutaten in Bioqualität, braucht man sich auch über andere Gifte keine Gedanken mehr zu machen.

 

Ketchup lässt sich wirlich ganz einfach selbst herstellen, und zwar ganz ohne zusätzlichen Zucker!


mehr lesen 0 Kommentare

So macht Holz machen Spaß! Holzspalter, Säge- und Spaltmaschine in Aktion

So macht Holz machen Freude!

 

Endlich haben wir unsere alte Japa Säge- und Spaltmaschine in Gange bekommen. Gebraucht gekauft, traktorbetrieben. :) Schwiegervater konnte es kaum abwarten, das Gerät in Betrieb zu nehmen. Mein Mann musste ein paar Änderungen und Wartungen


mehr lesen 0 Kommentare

Radieschen, eine wundervolle Schmetterlingplanze!

Ihr liebt Schmetterlinge und wollt sie im Garten?

 

Wer braucht schon teure und aufwendige Büsche, wenn es Radieschen gibt!
Ja, diese riesigen blühenden Pflanzen sind Radieschen. Einfach im Frühjahr aussäen und wachsen lassen. Radieschen sind sehr pflegeleicht, wachsen fast überall und keimen


mehr lesen 0 Kommentare

Gesund leben: Curry selbst gemacht!

So gut wie immer ist es gesünder, alles was man zum Leben benötigt selbst herzustellen.

Das gilt auch für Gewürzmischungen.

Gekaufte Mischungen enthalten oft Geschmacksverstärker oder andere unnötige und meist sogar gesundheitsgefährdende Zusatzstoffe.

Stellt man seine Gewürzmischungen selbst her, weiß man was drin ist und kann nach Belieben Inhalte weglassen oder dazu fügen.

Und kauft man alle Zutaten in Bioqualität,


mehr lesen 0 Kommentare

Gesund leben: Putzlappen, wiederverwendbar

Schnell, simpel und effektiv!

 

Hier gibt es einmal etwas super Einfaches – und zwar waschbare Putzlappen. Man kann sie zum Putzen, als Küchenwischlappen oder anderes verwenden. Das wichtige ist, dass sie als Kochwäsche in der Waschmaschine gewaschen und beliebig oft wiederverwendet werden können. Damit schonen sie nicht nur die Umwelt sondern auch das Portemonnaie und sind somit wirklich eine saubere Sache.

 

Sauber auch im Sinne von Keimfrei. Denn wiederverwendbare Wischlappen könnt ihr austauschen und waschen sobald es erforderlich ist, anstatt wie üblich einen Lappen zu lange zu verwenden.

Gerade in der Küche und im Bad sammeln


mehr lesen 0 Kommentare

Knoblauch selbst eingelegt

Eingelegter Knoblauch ohne Zusatzstoffe selbst gemacht!

 

Zwei Rezepte wie man ganz einfach Knoblauch lecker einlegen kann.

Eingelegten Knoblauch bewahrt man im Kühlschrank oder auch im Gefrierschrank auf. Letzteres hält sich länger. Man kann die einzelnen Zehen gut mit einer Gabel entnehmen, da das Öl nicht gefriert.

 

Knoblauch ist nicht nur gesund sondern auch lecker! Er verfeinert viele Gerichte und lässt


mehr lesen 0 Kommentare

Gesund leben: Tzatziki selbst gemacht!

Auch Tzatziki lässt sich ganz einfach selbst herstellen. Garantiert ohne giftige Zusatzstoffe und Bio.

 

Alle Zutaten Bio:

 

3 dl (300 g) Schmand oder Crème Fraîche

1 kleine Zwiebel

3 große Knoblauchzehen

Salatgurke

Salz, Pfeffer

 


mehr lesen 0 Kommentare

Brennnesseljauche: biologischer Dünger selbst gemacht!

Brennnesseljauche ist ein hervorragender, rein biologischer und vollkommen giftfreier Stickstoffdünger.

Außer Stickstoff enthalten Brennnesseln noch Kali, Eisen und Phosphor.

 

Auch zur Schädlingsbekämpfung lässt sich die jauche verwenden.

 

Die Herstellung ist noch dazu wirklich einfach!

 


mehr lesen 0 Kommentare

Senf ohne Zusatzstoffe selbst gemacht!

Wie auch viele andere leckere Sachen, lässt sich Senf ganz einfach selbst herstellen. Garantiert ohne giftige Zusatzstoffe und rein biologisch.

 

Zutaten für 3 Gläser, 3 verschiedene Sorten Senf:

 

Alle Zutaten Bio!

 


mehr lesen 0 Kommentare

Selbstversorger Projekt: Fuhrparkerweiterung

Um etwas effizienter zu arbeiten, haben wir eine kleine Fuhrparkerweiterung vorgenommen.

 

Unten findet ihr die Fotos von unseren Neuzugängen. :o)


mehr lesen 0 Kommentare

Mittsommer in Schweden: Hering und Frühkartoffeln

Schweden, meine Wahlheimat :o)

 

In Schweden feiern wir die Sommersonnenwende. Traditionell fällt das Fest auf das Wochenende nach der eigentlichen Sonnenwende.

In diesem Jahr findet das Fest also am 23. 6 statt, obwohl die eigentliche Sonnenwende in diesem Jahr bereits am 21.6. war.

 

Mittsommer in Schweden ist neben Weihnachten das größte Fest im Jahr. Das Familienfest wird ausgiebig gefeiert.


mehr lesen 0 Kommentare

Katzenklo: Giftfreie Einstreu!

Das leidige Thema Katzenklo und Katzenstreu hat mich lange beschäftigt. Da ich alle Gifte in Nahrung und Umfeld meiden muss, war Katzenstreu, meist mit irgendeinem Geruch versehen, wirklich ein rotes Tuch für mich …

 

Ich habe sie alle ausprobiert, von Katzensand bis Kristallstreu, oder wie sie auch alle heißen. Geruchlos, allergiegetestet, Pustekuchen, nichts habe ich vertragen. Und die meisten Katzenstreusorten hinterlassen trotz vieler Versprechungen nach einigen Tagen einen penetranten Gestank nach Katzenpisse. Um das Streu aber alle paar Tage komplett zu wechseln, ist das Zeug wirklich zu teuer.


mehr lesen 1 Kommentare

Marmelade ohne Zusatzstoffe

Frische Marmelade, ohne Zusatzstoffe und ohne Zucker, das ist es, was ich benötige.

 

 

Ich sammle selbst Beeren und ernte auch von eigenen Sträuchern.

Ich friere die Beeren ein und verwende sie nach Bedarf. Beispielsweise zum Marmelade machen.

 


mehr lesen 0 Kommentare

Gedanken zum Erwachsen werden

Die Jugendweihe oder Jugendfeier ist ein Fest (weder religiös noch politisch veranlasst), bei dem der Übergang vom Jugend- ins Erwachsenenalter gefeiert wird.

 

Liebe Heli,

 

ich konnte zu deiner Jugendweihe nicht persönlich erscheinen, aber ich habe an dich gedacht. Also wenn dir die Nase gejuckt hat, das war ich.

„Ich wünsche dir alles erdenklich Gute für die Zukunft“. Diesen Satz, oder so ähnlich, wirst


mehr lesen 0 Kommentare

Lesen ist gesund!

Lesen ist tatsächlich gesund und das gleich aus mehreren Gründen.

 

Lesen erweitert nicht nur den Horizont sondern baut erwiesener Maßen Stress ab (und zwar schon nach einer halben Stunde lesen), macht uns intelligenter, emphatischer und soll sogar zu Erfolg beitragen. Außerdem beugt Lesen Demenz vor.

 


mehr lesen 0 Kommentare

Bio-Dinkelfladenbrot ohne Hefe

Rezept

Zutaten:

 

5 dl Dinkelmehl

350 ml Wasser

Salz, optional (ich verwende keines)

15-20 ml Öl

 


mehr lesen 0 Kommentare

Apfelmus ohne Zusatzstoffe

Apfelmus ganz einfach. Ohne Zucker und ohne Konservierungsstoffe!

 

Rezept:

Äpfel, Menge nach Wahl.

1 Tasse Wasser oder Bio-Apfelsaft


mehr lesen 0 Kommentare

Sex ist gesund!

Die schönste und normalste Nebensache der Welt ist in jeder Hinsicht eine Bereicherung!

 

Sex ist gesund und macht glücklich.

Das sagt eine Studie der Universität aus Bristol, England.

 

 


mehr lesen 0 Kommentare

Aussaat und Kartoffelanbau 2017 Selbstversorger Biohof

Wir haben Kartoffeln gesetzt und unsere Saat rausgebracht.

Dieses Jahr etwas professioneller als im letzten Jahr. 2016 haben wir die Kartoffeln noch per Hand gesetzt, diesmal haben wir es mit dem Traktor erledigt. Ratz fazt fertig!

Zumindest, wenn die Maschine funktioniert ...

Es gab anfänglich ein paar Probleme, etwas hatte sich in dem alten Kartoffelsetzer verklemmt. Aber mein Mann hat es repariert, dann ging es wie am Schnürchen. ;o)


mehr lesen 0 Kommentare

Das Biohof-Projekt Selbstversorger Jahr 2017 startet!

Trotz mildem Winter ließ der Frühling in Schweden dieses Jahr wirklich auf sich warten.

Doch endlich ist es soweit, es blüht!

Buschwindröschen, Lilien, Kirschblüte und summende dicke Hummelköniginnen, die auf der Suche nach einem geeigneten "Loch" für ihren Hummelstaat sind. :o))

 

 


mehr lesen 0 Kommentare

Was blüht denn da?

Es blüht an jeder Ecke!

 

Wer hätte gedacht, dass alles Essbares so schön blüht? Wer braucht da denn noch einen extra Blumengarten? Ich jedenfalls nicht! Der macht nur mehr Arbeit und man hat außer hübschen Blüten nichts davon.

Hier eine Fotoserie der Blüten aus meinem Gemüse- und Kräutergarten. :o))

Das hier links ist übrigens Kürbis!


mehr lesen 0 Kommentare

Rechner: BMI, Kalorienverbrauch und mehr

Ich habe euch einmal ein paar verschiedene Rechner installiert. :o)

Manchmal will man es einfach nur wissen. ;o)

 

Rechner hier klicken

0 Kommentare

Smoothie mit Moosbeeren und Gänsefuß

Leckerer, histaminarmer grüner Smoothie aus Moosbeeren, Stachelbeeren, Apfel, Datteln, Gänsefuß und Grünkohl.

 

Das Grundrezept findet ihr hier!


0 Kommentare

Essbares Unkraut: Weißer Gänsefuß

Der Weiße Gänsefuß (Chenopodium album) gehört zur Familie der Fuchsschwanzgewächse. Er wird meist als Unkraut betrachtet, doch der Weiße Gänsefuß ist nicht nur essbar, er wird in anderen Regionen sogar extra angebaut (Indien, im Himalaya und in China).

 

Weißer Gänsefuß schmeckt ähnlich wie Spinat, nur etwas milder.

Er hat einen hohen Mineralstoff- und Vitamingehalt, mehr als Spinat und andere Kulturgemüse.

 

Die Samen wurden früher als Getreide geschätzt. Also eine rund um nützliche Pflanze und keineswegs Unkraut!

 

Und hier folgen Beschreibung, Verwechslungsmöglichkeiten, Verwendung und mehr:


mehr lesen 0 Kommentare

Gesund Leben! Grüne Blattgemüsepfanne

Grüne Blattgemüse zählen zu den Superfoods!

 

Also immer her damit und lecker sind sie auch noch. :o))

 

Und hier kommt das Rezept:


mehr lesen 0 Kommentare

Neues vom Biohof-Projekt Woche 28 und 29

Schöne Kartoffelblüte und viel Arbeit bei der Beerenernte!

 

Die Kartoffeln blühen wunderschön, hier die "Rote Emmalie" als Blüte. :o)

 

Und ich habe rote Johannisbeeren geerntet sowie Blaubeeren im Wald gepflückt.

Hier wie immer ein paar Fotos!


mehr lesen 0 Kommentare

Grüne Smoothies sind immer grün? Von wegen!

Grüne Smoothies - ein Begriff, den heute fast jeder kennt. Doch was dahinter steckt, das wissen die meisten nicht so genau. Darüber folgt auch noch irgendwann ein Beitrag, heute gibts erstmal ein Rezept von mir - histaminarm, denn das ist für mich wichtig. :o)

Aber eines vorweg: Ein grüner Smoothie muss nicht die Farbe Grün haben. Diese Smoothies heißen so, weil sie zur etwa Häfte aus grünem Blattgemüse bestehen. Meistens färbt das


mehr lesen 0 Kommentare

Radieschen machen offiziell Spaß! :D

Radieschen wachsen wie die Pest. Obwohl ich viele Jahre alte Saat verwendet habe, wuchert das Zeug. Und das beste daran: Man kann nicht nur die Radieschen essen, sondern auch das Blattgrün für Salate oder Smoothies verwenden! :D


0 Kommentare

Schwarze Johannisbeeren Ernte 2016

Ich habe unsere schwarzen Johannisbeeren geerntet. 3,5 Liter sind es geworden. :o)


0 Kommentare

Gesund leben!: Haare färben mit Natrurfarben

Heute zeige ich euch Schritt für Schritt wie ihr euch allein oder auch mit Hilfe selbst die Haare mit Naturfarben färbt.

 

Ich mache eine Ansatzfärbung, da ich meine Haare mit dem gleichen Produkt schon eine Weile färbe und nun der Ansatz grau rausgewachsen ist. Um das ganze Haar zu färben folgt ihr nur den Schritten, die ich angebe, und verteilt das Färbemittel im ganzen Haar anstatt nur im Ansatz.

 


mehr lesen 0 Kommentare

Biohof-Projekt Woche 23-25

Es regnet einfach nicht im sonst so feuchten Schweden! Gerade mal drei kurze Schauer, seit wir die Kartoffeln gesetzt haben, das ist gar nichts! Am Wochenende dann endlich etwas mehr: 1 mm, dann 2 mm, das reicht natürlich nicht, aber es ist ein Anfang.

Die Kartoffeln wachsen trotzdem ganz ordentlich, der Gemüseacker lässt noch zu wünschen übrig, aber es wird langsam.

Wir haben ordentlich gewässert, einen Zaun gegen die Wildkaninchen aufgestellt und den ersten Keimen beim Wachsen zugesehen. Hier ein paar Fotos und mehr. :o)

 


mehr lesen 1 Kommentare

Gastautorin Petra Zipfel

Ich freue mich sehr, heute die Autorin Petra Zipfel zu Gast zu haben. Herzlich Willkommen!

 

Petra schreibt Yoga-Bücher und stellt hier in einem eigenen Beitrag ihr Buch Yoga - bodyforming vor.

Da ich selbst auch ein wenig Yoga mache, finde ich ihren Beitrag ganz wundervoll. Yoga hilft mir zu entspannen und hält mich in Form. :o)

Beitrag Yoga - bodyforming


0 Kommentare

Gesund Leben! Deo selbst gemacht