Sabos Kochbuch - Low Carb

Von einfach bis raffiniert

Ein Beitrag von Sandra Borchert

Ich blogge inzwischen schon einige Jahre lang und in den letzten Jahren vermehrt Rezepte. Nicht nur, weil es mir Spaß macht, sondern weil ich meinen Blog als mein persönliches Rezeptbuch sehe.
Wenn mir etwas gut gefällt, warum soll ich es dann nicht mit Anderen teilen? Das war anfangs meine Idee beim bloggen.

Mehr und mehr entwickelten meine Rezepte ein Eigenleben und wurden Teil einer kleinen Geschichte. Dann kamen auch mehr Bilder hinzu. Und so wurden es wirklich meine Rezepte. So, wie ich mir immer gerne ein Kochbuch gewünscht hätte. Ein "Nimm mich an die Hand und zeig mir wie es geht - und bitte texte mich nicht mit tausenden Fachbegriffen zu"-Buch. Das wollte ich immer haben.

Jetzt habe ich zwar das "Sabo (tage) buch" als Blog, aber das reichte dann auch nicht mehr. Nachdem mir immer wieder gesagt oder geschrieben wurde, ich solle doch mal ein Kochbuch draus machen, weil es das so noch nicht gäbe, hatte ich einen Floh im Ohr. Allerdings musste die Idee erst einmal reifen. Und ich musste die Möglichkeiten eines Kochbuchs erst einmal ausloten.

Ausschlaggebend für die eBook-Idee war dann tatsächlich Maritas eBook "Süßes selbst gemacht". Als ich das gesehen habe, war klar: Ich probiere mich an einem eBook. Jetzt musste nur noch ein passendes Thema gefunden werden. Spontan hatte ich 2 Themen sofort im Kopf "Low Carb" und "Crockpot". Beides sind Themen, in denen ich mich recht gut auskenne, die aber nicht unbedingt "Mainstream" sind. Also welches nun zuerst?
Crockpots oder Slow Cooker sind "Nischengeräte", selbst wenn sie immer mehr Fans in Deutschland bekommen. Damit wollte ich nicht anfangen. So ist es "Sabos Kochbuch - Low Carb" geworden, das Erstlingswerk.

Hier könnt ihr es erwerben!

Sabos Kochbuch - Low Carb

Und warum ausgerechnet Low Carb? Wo man doch auf meinem Blog so wundevolle Kohlenhydratbomben wie Hefeteig und Pralinen und Co findet? Weil Low Carb zu einem festen Bestandteil meiner Ernährung geworden ist. Mal eher Slow als Low, mal mehr Low. Aber die Kohlenhydrate habe ich inzwischen immer im Blick. Nur nicht für die Kinder. Da darf ich mich weiter an Hefeteig, Pasta und Süßkram austoben.
Wobei es auch Süßkram in Sabos Kochbuch gibt. Sogar Gebackenes. Es ist ja nicht so, dass die Ernährungsumstellung ein absoluter Verzicht ist und wir uns nur noch von Wasser und Salatblättern ernähren.  Als gelernte Physiotherapeutin beschäftige ich mich sowieso schon immer mit Ernährungspyhsiologie und da kam mir diese Form der Ernährungsumstellung recht gelegen. Sicher, es gibt Abstriche, die man machen muss - aber Kompromisse geht man irgendwie immer ein.



Da sich ein (für mich) Achtungserfolg einstellte, folgte das "Sabos Kochbuch - Crockpot" recht zügig und somit gibt es inzwischen beide Grundideen als eBook. Inzwischen hab ich so viel Spaß daran, dass die nächste Idee schon in meinem Kopf rumspukt. Und ich denke, auch das wird dann von meiner Art zu schreiben und meinen Bildern leben.



Hier könnt ihr es erwerben!

Sabos Kochbuch - Crockpot






Mehr von mir gibt es hier!

Sabo (tage) buch - Blog