Haus der Geheimnisse

Ein Beitrag von Rita Hajak

Warum schreibe ich?

Darauf gibt es viele Antworten. Eine davon ist: Ich schreibe leidenschaftlich gerne, seit ich schreiben kann. Als meine Kinder klein waren schrieb ich für sie selbst erfundene Geschichten. Das erste Buch, das ich veröffentlichte, folgte viele Jahre später. Ein Fantasy-Buch für Kinder „Die gläserne Wand“. Danach schrieb ich einen Schicksalsroman, in dem es um Trauerbewältigung geht, aber auch um Intrigen, Lügen, Verbrechen und Liebe.

Es lockte mich jedoch das Genre Krimi. Ich mag die Spannung, Recherche und die Suche nach Aufklärung der Fälle. Wie zum Beispiel „Mord im Hexenturm“, mit dem wichtigen Thema „Kindesmissbrauch“. Es folgten weitere vier Krimis und andere Romane. Mein Favorit, der mir am Herzen liegt, bleibt mein Roman: Haus der Geheimnisse.


Haus der Geheimnisse …

 

Da ich selbst innerhalb der Familie viel Trauer bewältigen musste, kam mir dieses Thema gerade recht. Aber Trauer ist nicht der Hauptbestandteil dieses Romans.

Zum Inhalt:

Katjas Eltern kommen bei einem Flugzeugabsturz ums Leben. Dieses dramatische Ereignis stürzt die junge Frau in eine tiefe Krise. Eine Einladung nach England nimmt sie deshalb dankbar an. Dort hofft sie, über ihren Kummer hinwegzukommen. Vor der Abreise gesteht ihr Markus, ein Freund und Nachbar, seine Liebe. Damit hat Katja nicht gerechnet und ist überrascht. Sie bittet um Bedenkzeit. Als sie in Cornwall ihrem Flugnachbar, Dr. Reuter, wieder begegnet, gewinnt sie neue Lebensfreude. Im Haus des Professors geht es seltsam zu. Der Angestellte, Mr. Taylor, ist ihr nicht geheuer. Ungewollt wird sie Zeuge einiger Geständnisse. Als Jonathan, der Sohn der Hausdame, Katja ein Geheimnis anvertraut, gerät sie in größte Lebensgefahr …

 

Verkaufslink: