Die Jägerin

Ein Beitrag von Nadja Losbohm

 

Die Anfänge….

 

Die Tätigkeit einer Autorin hatte ich lange Zeit nicht auf dem Radar. Erst mit neunzehn Jahren kam mir die Idee, es selbst mit dem Schreiben zu versuchen. Meine Liebe zu Märchen und Fantasyfilmen war bei der Genrefindung wohl maßgeblich beteiligt, und somit spielt auch mein erster Fantasy-Roman „Alaspis – Die Suche nach der Ewigkeit“ in einer fantastischen Welt. Zehn Jahre dauerte es, bis das Buch fertiggeschrieben war und veröffentlicht wurde. Aber damit war der Grundstein gelegt für weitere Geschichten. Einmal angefangen, kann ich nun nicht mehr aufhören, mir welche auszudenken und aufzuschreiben. Mittlerweile sind insgesamt sieben Bücher für Jung und Alt entstanden. Hinzu kommen ein englisches Buch sowie ein paar englische Kurzgeschichten, die man online gratis lesen kann.

 

 

 

Die Jägerin…

 

Die Fantasy-Romance-Buchreihe bedeutet mir unheimlich viel; sie ist eine Herzensangelegenheit. Die Geschichte um eine junge durchschnittliche Frau, die so gar nicht in das Bild einer typischen Vampir- und Dämonen-Jägerin passt, in der sich trotz der mystischen Elemente viele Mädchen und Frauen wiederfinden, ist eine emotionale, spannende, aber auch humorvolle Geschichte, die einfach aufgeschrieben werden wollte. Die beiden Hauptfiguren, Ada, die Jägerin, und Pater Michael, ihr Lehrer und Mentor, sind so unterschiedlich wie Tag und Nacht, und doch ergänzen sie sich hervorragend. Wer Bedenken hat, es sei eine kirchliche/religiöse Geschichte, den kann ich beruhigen: Sie ist es nicht. Also, keine Angst. Versuch es einfach mal und schau bei uns rein. Wenn du „Buffy – Im Bann der Dämonen“ oder „Die Chroniken der Unterwelt“ magst, dann sind die quirlige Jägerin und der mysteriöse, sexy Priester sicher etwas für dich.

 

Verkaufslink:

 


 

 

Mehr von mir gibts hier!

Facebook

google +

Twitter